Die Waffen nieder! 
Demo für Frieden in der Ukraine 
So, 13. März, 16 Uhr 
Treffpunkt: Platz der Menschenrechte 

Demozug vom Platz der Menschenrechte über den Ring zum Ballhausplatz

Teile die Facebook-Veranstaltung

Zivilgesellschaftliche Organisationen in Österreich rufen gemeinsam zu einer von Friedenszeichen getragenen Demonstration auf:

Für ein Ende der Kriegshandlungen in der Ukraine! Für eine Abkehr vom neu entfachten Wettrüsten!

Die Invasion der Ukraine durch Russlands Präsident Putin führt zu massivem Leid, besonders unter der Zivilbevölkerung. Der Auftrag an uns alle lautet daher, diese zu unterstützen, humanitäre Hilfe zu leisten und flüchtende Menschen zu schützen. Der Auftrag an die Politiker*innen muss daher heißen:

Verhindert jede weitere kriegerische Eskalation und beendet umgehend die Gewalt!

Gemeinsam stellen wir uns:

  • Gegen den Krieg und eine neue Rüstungsspirale
  • Gegen die weitere Zerstörung unseres Klimas durch militärische Handlungen
  • und treten auf der Grundlage der Neutralität Österreichs für eine neue Friedensordnung ein, die alle Akteur:innen miteinbezieht!

Beginnen wir, in der Tradition Bertha von Suttners, mit dem klaren Aufruf: DIE WAFFEN NIEDER!

Kampagnenbild Waffen nieder – Demo für Frieden in der Ukraine
Zum Herunterladen rechts klicken oder lange tippen und „Bild speichern“ o.ä. wählen. No Copyright – Public Domain

Sei dabei! Sag deinen Freund*innen, Bekannten, Nachbar*innen, Familie und Arbeitskolleg*innen Bescheid!

Die Demo startet am Sonntag, den 13. März um 16 Uhr am Platz der Menschenrechte.

Mit Beiträgen u.a. von:
Aktionsbündnis für Frieden, aktive Neutralität und Gewaltfreiheit (AbFaNG)
Demokratische Kräfteplattform (“Demokratik Güç Birliği”, Berk Özdemir)
Gewerkschaftsvertreter*innen aus Österreich: Gewerkschaft GPA, GLB, KOMintern
Gewerkschafter gegen Atomenergie und Krieg (Wilfried Leisch)
International Campaign to Abolish Nuclear Weapons (ICAN, Beatrice Fihn)
Katholische Aktion (Josef Pumberger)
Kommunistische Jugend Österreichs (Moritz Pollak)
Movement of Conscientious Objectors to Military Service in Russia (Statement)
“Nash Dom” Belarussische Menschenrechtsorganisation (Statement)
Solidarwerkstatt Österreich (Boris Lechthaler)
S.O.S Balkanroute (Sigrid Spenger)
System Change not Climate Change (Manuel Gebenjak)
Ukrainische Pazifistische Bewegung (Statement)
Women’s International League for Peace and Freedom (Rosa Logar)
2000 Frauen (Heide Ambrosch)

Moderation:
Lucia Hämmerle (Internationaler Versöhnungsbund / IFOR)
Nadja Schmidt (ICAN Austria)

Initiator*innen

Aktionsbündnis für Frieden, aktive Neutralität und Gewaltfreiheit (AbFaNG) ICAN Austria Internationaler Versöhnungsbund / IFOR

Unterstützer*Innen

Aktiv neutral für Frieden, Sicherheit und Souveränität- sozialdemokratische Initiative Aktive Arbeitslose Arbeitsgemeinschaft Christentum und Sozialdemokratie (ACUS) Asylkoordination Österreich ATIGF Begegnungszentrum für aktive Gewaltlosigkeit Demokratische Kräfteplattform (Demokratik Güç Birliği) Die Notbremsen. Flüchtlingshilfe Pillichsdorf Friedensbüro Salzburg Friedens Attac fwu – Forum Wissenschaft und Umwelt Gemeinsam gegen Landminen – GGL Austria Komitee Gemeinsam gegen Rechts Gewerksch. Linksblock GewerkschafterInnen gegen Atomenergie und Krieg Herbert C. Kelman Institute for Interactive Conflict Transformation Hiroshima-Gruppe Wien IPPNW Katholische Aktion OÖ Katholische Aktion Österreich Katholische Arbeitnehmer*innen KOMintern Kommunistische Jugend Österreichs - KJÖ Kommunistischer Student:innenverband - Linke Liste Kommunistischer Studierendenverband KPÖ KPÖ Wien LINKS Österreichisches Solidaritätskomitee Österreichischer Friedensrat Österreichische Netzwerk der zapatistischen REISE FÜR DAS LEBEN Österreichisch-Kubanische Gesellschaft Partei der Arbeit Österreichs Pax Christi Plattform 20000 Frauen Rise Up 4 Rojava Wien Seniors for Future Solidarwerkstatt Österreich SOS Mitmensch Burgenland Sozialdemokratische GewerkschafterInnen gegen Notstandspolitik Sozialistische Alternative (Soal) Steirische Friedensplattform Stop Killer Robots Austria System Change, not climate change Theater der Unterdrückten Umweltbüro Unsere Zeitung – DIE DEMOKRATISCHE. Weg des Friedens Waldviertel Wiener Friedensbewegung WILPF Austria Zentrum für Friedensforschung und Friedensbildung (Universität Klagenfurt)
Liste wird laufend ergänzt

Wir freuen uns über Verbreitung und Unterstützung! Organisationen, die den Aufruf unterstützen wollen, können sich mit *dem vollständigen Namen der Organisation *dem Link zu ihrer Webseite und *ihrem Logo bei den Veranstalter:innen melden.
Kontakt: [email protected]